Eine wirklich gute Nachricht, hatten wir hier vor zwei Wochen wie unten angehängt über Corona im Pflegeheim Winterbach berichtet, freuen wir uns sehr darüber, dass die Einrichtung wieder für Besucher*innen geöffnet ist, da Situation in den Griff zu bekommen war.

Meldung Anfang Oktober 2020:

Der Corona-Virus macht vor nichts und niemandem halt - nachdem wir es viele Wochen und mit großen Bemühungen geschafft haben, ihn aus dem Pflegeheim Winterbach fernzuhalten, hat wohl teilweise ein Infektionsausbruch nach einer Winterbacher Familienfeier dafür gesorgt, dass sich  auch drei Mitarbeiter und zwei Bewohner des AWO-Pflegeheimes in Winterbach angesteckt haben.

Daraufhin wurden alle Bewohner und Beschäftigten in der Einrichtung getestet. Auch Zweittestungen wurden auf den Weg gebracht - die Einrichtung steht in engem Kontakt zum Gesundheitsamt. Sobald wir Näheres wissen, werden die Infos auch hier zeitnah eingestellt.

Die AWO Württemberg hat sich schon seit mehren Monaten auf Ereignisse wie diese bestmöglich vorzubereiten versucht: Ein Krisenstab hat einen Notfallplan erarbeitet, es wurden ausreichend Schutzmaterilien eingekauft - die AWO Zeitung hat in ihrer letzten Ausgabe berichtet, wie wo bei der AWO Vorkehrungen getroffen, Maßnahmen ergriffen und auch Überlegungen angestellt worden sind, um vor allem die Pflegeheim mit denen anvertrauten Menschen auf die großen coronabedingten Herausforderungen vorzubereiten:

AWO-Geschäftsführer Christian Ruppert berichtet über die Arbeit des Krisenstabes - die Illustration erläutert (Stand: Juni 2020)

 Informationen über den Corona Krisenstab der AWO Württemberg

Krisenstabweb

Erfahren Sie mehr über die AWO in Zeiten von Corona in der letzten  Gesamtausgabe der AWO Zeitung

 

Die Schorndorfer Nachrichten berichteten am 30.09.20

https://www.zvw.de/lokales/winterbach/awo-pflegeheim-von-infektionen-nach-winterbacher-familienfeier-betroffen_arid-262667

 

Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind alle Pflegeheime derzeit für die Öffentlichkeit geschlossen. Seien Sie versichert: Es geht uns allen gut! Wir kümmern uns um unsere Bewohner*innen  -  ihr Wohlergehen ist unser oberstes Ziel.

Trotzdem erachtet es unter AWO-Krisenstab für klug, sich auf alle Varianten zukünftiger Entwicklungen einzustellen. Keiner kann sagen, ob es je eintreffen wird. aber u. U. gilt es, sich in kürzester Zeit auf eine noch nicht erlebte Bedrohung so vorbereitet zu sein, dass das Leben von Bewohner*innen und Personal geschützt und vermeidbare Risiken ausgeschlossen bzw. minimiert werden. Wir stellen uns unterschiedliche Szenarien ein.  Auch wenn die Einrichtung derzeit für ehrenamtlichen Einsatz nicht geöffnet ist, eingehende Hilfsangebote können uns helfen, im Bedarfsfall schnell reagieren zu können. Dasselbe gilt für Job- und Ausbildungsangebote und Interessierte an einem FSJ/BFD.

Bitte beachten Sie hierzu:

Was ehrenamtlichen Einsatz angeht:

  • Normalerweise ist unser Telefon immer durchgängig besetzt und wir antworten zuverlässig auf E-Mails und Faxanfragen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in Krisenzeiten wie diesen, Anfragen und Anliegen für unsere Bewohner*innen vorrangig beantworten. Bitte sehen Sie uns ggf. auch etwaig verspätete Antworten auf Ihre Hilfsangebote nach und bewerten Sie dies Kontext des gerade für alle Möglichen.

  • Sie helfen uns, wenn Sie statt anzurufen, eine E-Mail schicken - danke für Ihre Rücksichtnahme!

  • Auch für ehrenamtlichen Einsatz ist die Einrichtung aufgrund der Corona-Verordnung derzeit geschlossen. Dennoch freuen wir uns Meldungen, nach einer Öffnung für einen ehrenamtlichen Einsatz bereit zu sein, am besten mit einer E-Mail an: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. Hilfreich wäre die Bezeichnung: "Ehrenamtliche Tätigkeit"

  • Der Schutz unserer Bewohner*innen hat höchste Priorität. Lieferungen aller Art in die Einrichtung sind erst nach Absprache möglich - und manchmal müssen wir leider auch ablehnen oder eine nette Aktion auf die Zeit nach Corona verschieben.  Bitte haben Sie Verständnis, dass Sachspenden erst nach Abklärung entgegengenommen werden dürfen. Auch hier bitten wir ggf. vorab um eine E-Mail an: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Das können Sie aber jetzt schon tun: Derzeit läuft bei uns die Aktion "Schreib' eine Karte". Unsere Bewohner*innen und auch das Personal freuen sich über Karten und Briefe - von Kindern, aber von auch Menschen, die gerne schreiben. Weitere Infos unter: www.awo-wuerttemberg.net/infos-zu-coronavirus-awo-wuerttemberg/informationen-aus-den-awo-pflegeheimen.html

Sehr geehrte Damen und Herren,

die AWO-Württemberg hat eine zentrale Internetseite: "Die AWO in Zeiten von Corona" eingerichtet,  auf der so zeitnah wie möglich, Informationen eingestellt werden - hier gibt es auch die Rubrik:  "Neuigkeiten aus den Seniorenzentren und Pflegeheimen"

Herzlich laden wir Sie auch dazu ein, uns auf den Auftritten in den sozialen Medien folgen - und gerne auch zu liken und diese zu teilen:

Die AWO Württemberg auf Instagram

Die AWO Württemberg auf Facebook

#wirmachenweiter

Seien Sie versichert: Wir tun alles uns erdenklich Mögliche, um die Situation für alle so positiv und angenehm wie möglich zu gestalten. Aufbauende kleinere Aktionen und leckeres Essen tragen dazu bei, dass unser Motto auch weiterhin aufrecht erhalten bleibt: #wirmachenweiter

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.