Wenn die körperlichen Kräfte nachlassen oder Demenzerkrankungen den gewohnten Alltag unüberschaubar erscheinen lassen, sind alte Menschen auf Hilfe angewiesen.  Oft über weite Strecken des Tages und häufig auch nachts.

Sie können die Pflege zuhause nicht länger leisten? Sie wollen Ihren Angehörigen nicht länger zur Last fallen? Dann ist ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung sicher der richtige Schritt.Sie beziehen bei uns ein möbliertes Pflegezimmer, das mit einem Pflegebett und Möbeleinbauten perfekt für Sie vorbereitet ist. Natürlich können Sie - nach Absprache mit der Hausleitung - auch persönliche Gegenstände und kleinere Möbelstücke mitbringen.

Pflege rund um die Uhr

Ausgebildetes und erfahrenes Pflegepersonal versorgt jederzeit – auch nachts – die Bewohnerinnen und Bewohner mit allem, was sie brauchen. Natürlich setzen sie auch ärztlich verordnete Maßnahmen um, geben Medikamente oder Verabreichen Injektionen. Insgesamt können Sie im Pflegeheim am Leinbach alle Maßnahmen im Rahmen der Grundpflege und der Behandlungspflege erwarten.

Das besondere Angebot im Seniorenzentrum Weststadt

Wir legen besonderen Wert auf ein abwechslungsreiches Betreuungsangebot, das den individuellen Interessen unserer Bewohner entspricht:

  • Lesekreise
  • Gymnastik
  • Lichtbildervorträge
  • Liedernachmittage
  • Feste
  • Ausflüge

Diese Auflistung enthält nur einige Beispiele und wird im Alltag immer mal wieder durch neue Ideen ergänzt. Einmal im Monat ehren wir unsere Jubilare in einer gemeinsamen Geburtststagsfeier. Und natürlich gibt es auch etliche jahreszeitliche Veranstaltungen, wie unser Sommerfest, die große Weihnachtsfeier oder auch der "Tag der offenen Tür".

Besonders beliebt sind unsere Bewohnerausflüge - der letzte führte uns in die Friedrichsau. Neben den Gruppenangeboten gibt es bei Bedarf auch Einzelbetreuung. Insbesondere bieten wir für die gerontopsychiatrische Wohngruppe spezielle tagesstrukturierende Angebote an. Unsere besondere Aufmerksamkeit liegt hier auf Biografiearbeit und Erinnerungspflege.

Sind die Voraussetzungen für eine Zuordnung des Pflegebedürftigen zu einer Pflegestufe nach § 15 SGB XI gegeben, übernimmt die Pflegekasse anteilig die Heimkosten.

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation