Das Pflege- und Betreuungskonzept der AWO legt großen Wert auf die Einbindung unserer Seniorenzentren in das örtliche Gemeinwesen. Das bedeutet, dass für unsere Bewohner auch im Stadium der Pflegebedürftigkeit die Möglichkeit weiter bestehen soll, am sozialen und kulturellen Leben ihres Ortes teilzunehmen und gewachsene Kontakte zu allen Organisationen zu pflegen.

Kontakte erhalten und schaffen

Für gemeinschaftliche Aktivitäten bieten unsere Therapieräume Platz. Einen großen Veranstaltungssaal nutzen wir regelmäßig für kulturelle und jahreszeitliche Festivitäten. Dabei binden wir auch wann immer möglich externe Vereine und Musikgruppen mit ein. Es ist uns sehr wichtig, auch auf diesem Weg den Kontakt zur Gemeinde herzustellen. Wir öffnen also unsere Gemeinschaftsräume für interessante Veranstaltungen und holen auch regelmäßig die Musik ins Haus.So finden im Seniorenzentrum Sonnenhalde regelmäßig Konzert- und Theaterveranstaltungen statt.

Mit Kindern ins Reich der Fantasie

Mit unserem Konzept "KiSen - Kinder und Senioren" erfüllen den Begriff der "intergenerativen Pädagogik" mit Leben. Wir wollen so den Kontakt zwischen den Generationen herstellen und intensivieren. Einmal im Monat besuchen uns Kinder aus dem benachbarten Kindergarten - eine aktive Begegegnung von zwei, manchmal auch drei Generationen. Zusammen verbringen wir mit den Kindern einen gemeinsamen Nachmittag. Gesang und Ballspiel, sowie ein kleiner Imbiss sind ritualisierte Bestandteile des Angebotes. Wechselnd zu den Jahreszeiten und den Themen, die im Kindergarten gerade aktuell sind, basteln und spielen wir miteinander. Dabei entsteht ein wechselseitiges Nehmen und Geben. Die Kinder erleben die älteren Menschen intuitiv und vorbehaltlos. Die Kinder nehmen mit ihrer unbeschwerten Lebensfreude unsere Bewohner mit in das Reich der Fantasie und der Unbekümmertheit. Sich an den Kindern erfreuen, eigene Kindheitserinnerungen wachrufen, Alter und Beschwerden vergessen - das sind positive Auswirkungen dieses Beisammenseins.

Mensch und Hund

Ähnlich wirkt sich auch der Besuch einer Hundegruppe aus. Ehrenamtliche Mitarbeiter aus Musberg kommen mit ihren Tieren zu uns ins Haus. Unsere Bewohner freuen sich darüber sehr. Der Umgang mit den Tieren tut ihnen gut, sie erfahren Nähe und Wärme und stärken ihre Lebensfreude.

 

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation