Wenn die körperlichen Kräfte nachlassen oder Demenzerkrankungen den gewohnten Alltag unüberschaubar erscheinen lassen, sind alte Menschen auf Hilfe angewiesen.  Oft über weite Strecken des Tages und häufig auch nachts. Sie können die Pflege zuhause nicht länger leisten? Sie wollen Ihren Angehörigen nicht länger zur Last fallen? Dann ist ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung sicher der richtige Schritt.

Sie beziehen bei uns ein möbliertes Pflegezimmer, das mit einem Pflegebett und Möbeleinbauten perfekt für Sie vorbereitet ist. Natürlich können Sie - nach Absprache mit der Hausleitung - auch persönliche Gegenstände und kleinere Möbelstücke mitbringen.

Pflege rund um die Uhr

Ausgebildetes und erfahrenes Pflegepersonal versorgt jederzeit – auch nachts – die Bewohnerinnen und Bewohner mit allem, was sie brauchen. Natürlich setzen sie auch ärztlich verordnete Maßnahmen um, geben Medikamente oder Verabreichen Injektionen. Insgesamt können Sie im Pflegeheim am Leinbach alle Maßnahmen im Rahmen der Grundpflege und der Behandlungspflege erwarten.

Das besondere Angebot

Im Pflegeheim Leingarten haben wir ein ganz besonderes Angebot in der Beschäftigungstherapie: Die tiergestützte Therapie. Von montags bis freitags bringt die Beschäftigungstherapeutin ein Zwerghündchen der Rasse Bolonka-Zwetna mit ins Pflegeheim. Die Bewohner lieben das Tier. Und das Tier liebt sie.

Der Besuch des Hundes ist jedoch weit mehr als nur eine erfreuliche Abwechslung. Tiere im Seniorenheim sind sehr wertvoll in der Pflege und für die Therapie. Sie haben eine entspannende Wirkung, können auch motivierend und aktivierend auf die Bewohner wirken und verhelfen zu einem guten Gruppengefühl.

 

 

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation