Bildungsfahrt nach Weimar und Buchenwald vom 25. bis 29. April 2019

Das Jugendwerk der AWO Württemberg e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit der AWO Heilbronn vom 25. bis 29. April 2019 einen generationenübergreifenden Ausflug in die Klassikerstadt Weimar in Verbindung mit einem Besuch der KZ Gedenkstätte Buchenwald.

In der Nähe der Klassikerstadt Weimar errichtet die SS im Juli 1937 ein KZ: Buchenwald wird schnell zum Synonym für das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Nach Kriegsbeginn werden Menschen aus ganz Europa hierher verschleppt. Die SS zwingt sie zur Arbeit für die deutsche Rüstungsindustrie. Am Ende des Krieges ist Buchenwald das größte KZ im Deutschen Reich. Über 56.000 Menschen sterben dort an Folter, medizinischen Experimenten und Auszehrung.

Neben dem Besuch der KZ Gedenkstätte werden sich die Teilnehmenden passend zum 100-jährigem Jubiläum vor Ort mit der Geschichte der Weimarer Republik beschäftigen. Hierzu stehen nicht nur eine Stadtführung, sondern zusätzlich ein Besuch des neu eingerichteten Hauses der Weimarer Republik auf dem Programm.

Die Bildungsfahrt richtet sich an Jung und Alt. Gemeinsam soll damit ein Beitrag gegen das Vergessen geleistet werden.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Gedenkstättenfahrt sowie das komplette Freizeitprogramm des Jugendwerks gibt es auf www.jugendwerk-awo-reisen.de  

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation