Leichte Sprache ist ein innovatives Konzept zur Umsetzung von Barrierefreiheit im Schriftsprachbereich

Leichte Sprache bezeichnet eine sprachliche Ausdrucksweise, die sehr leicht verständlich ist. Komplizierte Sachverhalte werden zum Beispiel in kurzen Sätzen, mit gebräuchlichen Wörtern dargestellt und Publikationen übersichtlich gestaltet. Leichte Sprache ist eine Möglichkeit, Barrieren abzubauen und gleichberechtigte Teilhabe für Menschen mit Lernschwierigkeiten zu schaffen. Sie trägt dazu bei, schriftliche Informationen besser zu verstehen und zu verwenden und somit selbstbestimmter Entscheidungen treffen zu können. Im Kurs Einstieg Leichte Sprache werden theoretische Grundlagen zum Konzept Leichte Sprache vermittelt. Anhand von praktischen Übersetzungsübungen lernen die Teilnehmer*innen die Anwendung von Leichter Sprache und verfassen erste eigene Texte. Inhalte des Seminars: - Die Geschichte der Leichten Sprache - Für wen ist Leichte Sprache? - Unterschiedliche Zielgruppen? - Die Regeln für Leichte Sprache - Leichte Sprache - Einfache Sprache - Gesetzliche Grundlagen - BITV 2.0, UN-BRK - Schreib- und Gestaltungsübungen von Texten - Besprechen eigener Beispieltexte - Texte der Teilnehmenden

SEMINAR-NR. A4-271 /18 der AWO Bundesakademie
Wann
17.10.2018, 11:00 Uhr - 18.10.2018, 17:00 Uhr
Zielgruppe
Mitarbeitende aus dem Bereich Behindertenhilfe/Psychiatrie, Verantwortliche im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Bildung, Verwaltung, Politik
Leitung
Seifert, Marlene
Zuständig
Christiane Völz
Ort
AWO KV Südost e.V., Berlin
TN-Beitrag
210 € (Externe: 250 €) inkl. Seminarverpflegung, ohne Übernachtung
 
Alle Informationen als Link zur AWO Bundesakademie

 

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation