AWO! Seit 1919 - Erfahrung für die Zukunft!

So lautet der Claim für das hunderjährige Jubiläum der AWO! Anlässlich dieses Jubiläums wird die AWO in Württemberg eine Reihe von Aktionen ins Leben rufen, die diesen mit Leben füllen: hoffentlich die , die zukunftsweisend und neu sind, genauswo die, die Traditionelles, Bewährtes, Erfahrenes zum Thema haben.

AWO - für alte Pflanzen und junges Gemüse!seit 1919!

PflanzenRahem

Mit unserer Broschüre über alte Pflanzensorten möchten wir diese schmackhaft machen – auch zum Selbstanbauen und Genießen. Alte, samenfeste Sorten erhalten!

Die große Sortenvielfalt gärtnerischer Gemüsekulturen ist nicht nur als genetische Ressource für die künftige Pflanzenzüchtung von großer Bedeutung, sondern stellt auch ein wertvolles kulturelles Erbe dar. Der beste Schutz alter Sorten aber ist die Kultivierung und Nutzung der alten Sorten im eigenen Garten.

Die konventionelle Landwirtschaftschaft hat unter dem Zwang, immer billigere Lebensmittel zu produzieren, Monokulturen entstehen lassen. Industrielles Saatgut und insektenschädliche Unkrautvernichter haben dort ganze Arbeit geleistet: Ohne wild wachsende grüne Inseln verschwinden immer mehr Arten von den Anbauflächen.

Zum Glück erleben fast vergessene Obst- und Gemüsesorten momentan eine Renaissance. Mit ihrer Kultivierung schwingt das Pendel zurück in Richtung einer ökologisch verträglichen Landwirtschaft. Während das hybride Saatgut der Agrarkonzerne  die genetische Basis der Pflanzen immer schmaler macht, sichert die Samenfestigkeit der alten Sorten die biologische Vielfalt. Die ist nicht nur schön, sondern auch wichtig -  kann sie doch die Auswirkungen  künftiger Wetterextreme  - wie sie sich aus dem Klimawandel ergeben werden – auf Flora und Fauna abmildern. 

AWO - für Vielfalt!

Vielfalt ist auch für die AWO ein wichtiges Thema – seit nunmehr 100 Jahren. Als Offenheit gegenüber Diversität und allen Kulturen leitet sie sich direkt aus ihren Grundwerten ab. Seit 1919 sind wir als Wohlfahrtsverband in fast allen Feldern der sozialen Arbeit wirksam. 

Ökologische Verantwortung stand in den frühen AWO-Jahren noch im Schatten der Linderung materieller Notlagen. Doch seither ist diese Verpflichtung für uns stetig wichtiger geworden.

Das kann man in unseren Einrichtungen täglich mitverfolgen, in Kitas, den Begegnungsstätten und Pflegeeinrichtungen für Senioren*innen, bei den Ehrenamtlichen unserer AWO-Gliederungen. Überall wird auch gesät, gepflanzt und geerntet.

Wir freuen uns, wenn Sie uns in unserem Jubiläumsjahr bei der Verbreitung der Philosophie rund um alte Obst- und Gemüsesorten unterstützen. Wenn es Ihnen schon jetzt in Ihrem „grünen Daumen“ juckt, zum Spaten zu greifen, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf:  Wir überlassen Ihnen kostbares Saatgut alter Sorten (solange unser Vorrat reicht) gerne für den ausschließlich privaten Gebrauch.

Züchter*innen samenfesten Saatgutes, das Ihnen die Vielfalt alter Kulturpflanzen in Ihren Garten bringt, treffen Sie auch auf lokalen Märkten und im Internet. 

Die drei Pflegeeinrichtungen, die im Einzugsgebiet von Bundes- oder Landesgartenschauen liegen, freuen sich über Besucher*innen, die sich über das Projekt informieren möchten: Gerne geben wir allen Besucher*innen unsere Broschüre und - solange der Vorrat reicht - auch Saatgut zur privaten Saatgut-Vermehrung mit.

Gartentür

Diese sind: AWO-Pflegeheim am Leinbach (www.pflegeheim-leingarten.de); AWO-Pflegeheim an den Weinbergen (www.pflegeheim-remshalden.de) und Pflegeheim Winterbach (www.pflegeheim-winterbach.de)

Zu folgenden Gelegenheiten werden die Samen-Aktionstüten verteilt (solange Vorrat reicht): Fortführung der Aktion für 2020 in Planung

  • AWO-Ortsvereinstag in Heilbronn-Böckingen
  • Stand der AWO Schorndorf und der AWO Sozialstation Rems-Murr auf den Winnender Heimattagen am 04. und 05. Mai 2019
  • Infostand an der Podiumsdiskussion "Gegen Ausgrenzung und rechts" bei der AWO Württemberg, Kyffhäuserstr. 77, 70469 Stuttgart am 06. Mai ab 18:00 Uhr
  • Tag der offenen Gartentür im AWO-Pflegeheim Winterbach am 04. Juli mit vielen weiteren Attraktionen
  • Stand auf der Bundesgartenschau 2019: Am Neckarsulmtag präsentieren sich die AWO Neckarsulm, AWO Heilbronn und das AWO Pflegeheim am Leinbach, Leingarten am 18. Juni 2019
  • Eröffnung des neuen Seniorenzentrums Kesseläcker in Öhringen: Am 21. Juli bieten wir allen Interessent*innen ein attraktives Programm - u.a. auch mit Verteilung der kostenlosen Samen-Aktionstüten
  • AWO Seniorenzentrum Salzäcker in Stuttgart-Möhringen an einer gemeinsamen Jubiläumsfeier zusammen mit dem AWO-Ortsverein Filder und drei Begegnungsstätten der AWO Stuttgart. u.a. dem AWO Begegnungs- und Servicezentrum Salzäcker
  • Bei Verlosungsaktionen des Stadtmagazins Moritz - hier werden Sonnenblumensamen, die bunte Möhrenmischen und die Eiszapfen Radieschen verlost www.moritz.de/verlosungen
  • Stand des AWO Pflegeheimes an den Weinbergen an der Messe "Blüte, Beet und Garten" am 24. und 25. Mail im Rahmen der Remshaldener Highlightwoche auf der Remstalgartenschau
  • Stand des AWO-Seniorenzentrums Fasanenhof am Stadtteilfest-Fasanenhof am 13. und 14. Juli 2019
  • Tag der offenen Tür im AWO-Pflegeheim am Leinbach, Leingarten am 02. Juni 2019

 #wirmachenweiter #AWO100 #wirpflanzenundpflegen #roteSonnenblume #remstalgartenschau2019 #buga2019 #bwblueht

 

Pflanzenundpflegen

 

AWO: Seit 1919! Erfahrung für die Zukunft.

So lautet der Claim für das hunderjährige Jubiläum der AWO! Anlässlich dieses Jubiläums wird die AWO in Württemberg eine Reihe von Aktionen ins Leben rufen, die diesen mit Leben füllen. Da wird es die zukunftsweisenden, neuen Projekte geben, aber genauso auch die, die Traditionelles, Bewährtes, Erfahrenes zum Thema haben. #wirmachenweiter #AWO100

Herzmusik

Jubiläumsprojekt: "Wir singen und summen!"

Die AWO Württemberg hat zum Weltkindertag die Broschüre "Wir singen und summen" herausgebracht - mit den alten Kinder- und Wiegenliedern. Sie unterstützt das gemeinsame Singen von Kindern und Eltern, aber auch mit Großeltern oder von Kita-Kindern, die unsere Pflegeheime besuchen.

 

 

 

Kinderlieder Ansicht 1

Wir singen und summen - mit AWO-Biene Berta

Über 3.000 Menschen haben auf Facebook und auf der Messe "Karriere und Chancen" in Schorndorf über den Namen unserer AWO-Biene abgestimmt und: Sie heißt Berta! 52% aller Stimmen waren für Berta, der Rest für Erna.

Warum diese alten Namen? Berta war im Gründungsjahr der AWO ein sehr beliebter Frauenvorname, der im Laufe der Zeit ausgestorben ist (und wir alle müssen aufpassen, dass es mit der Biene nicht ganz genauso geht).  Mit einem Namen aus dieser Zeit möchten wir auf die langjährige Tradition der AWO hinweisen. Und viele haben begeistert rückgemeldet, dass Ihnen dieser Name auch sehr gefällt!

Wir verteilen die Kinderliederbroschüre

Damit auch wirklich alle mitsingen können, geben wir die Broschüre gerne kostenlos ab (Verteilung solange Vorrat reicht - ein Exemplar pro Anfrage, größere Mengen gegen Beteiligung am Druckpreis möglich) - alle Verteilquellen sind am Ende dieses Artikels angehängt!

Kinder lieben Lieder!

"Summ, summ, summ - Bienchen summ herum!" Wer kennt Sie nicht, die Kinderlieder aus frühen Tagen? Wie kommt es, dass Babys, Kleinkinder und Kinder bis weit in das Grundschulalter am Singen und Reimen so viel Spaß haben?

Lieder fördern Kinder!

Sprache und Stimme haben zweierlei Funktionen: Einerseits kann das Kind mit seiner Stimme seine Befindlichkeit ausdrücken, andererseits die erlebte Umwelt durch die Sprache zu Begriffen, die es dem Kind ermöglichen, sich auszudrücken und zusätzlich zur motorischen Betätigung durch sprachliche Kommunikation sich die Welt zu eigen zu machen. Dieser Prozess von Handeln - Begreifen - Sprechen und Denken ist die Grundlage der Intelligenzentwicklung und stark von der interaktiven Kommunikation der sozialen Umwelt abhängig.

Singen ist Zuwendung und fördert die Sprachentwicklung

Das Singen mit Kindern ist mit emotionaler Zuwendung gleichzusetzen. Eltern oder Großeltern, die mit ihren Kindern singen, teilen ihrem Kind mehr von ihrer Persönlichkeit und ihren Emotionen mit, als wenn sie nur mit ihm sprechen würden. Durch das gemeinsame Singen begeben sich die Eltern auf einen Ebene mit dem Kind, was sich natürlich sehr förderlich auf die emotionale Bindung auswirkt. Das Baby, Kleinkind oder Kind wird mit Liedern und entsprechenden Bewegungen von seinem Entwicklungsstand abgeholt und zieht daraus die Menge an Sinnesanregungen, die es verarbeiten kann. Gesang ist für Babys und Kleinkinder von elementarer Bedeutung. Schlaflieder nehmen außer der beruhigenden Wirkung durch Gesang, Beruhigung oder Wiegenbewegung einen wichtigen Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Singen fördert das Zusammenspiel beider Gehirnhälften. 

AWOMusik

Singen kennt kein Alter!

In der Musiktherapie mit älteren, hilfebedürftigen Menschen bietet die Musik die Möglichkeit, Menschen mit unterschiedlich starken kognitiven und motorischen Einschränkungen miteinander zu verbinden und soziale Isolation und den häufigen Rückzug der Betroffenen zu verringern.

Durch das Singen bekannter Lieder aus der Vergangenheit eröffnet sich den Senioren die Möglichkeit, ihren innersten Gefühlen Ausdruck zu verleihen und auf diese Weise eventuelle Unruhe zu verringern und ihr Wohlbefinden durch den Trost des Vertrauen zu verbessern. Außerdem stabilisiert sich das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, wenn das Singen und Musizieren gelingt. Auch wenn es so scheint, als würde ein Lied nicht mehr erkannt, so ist trotzdem eine emotionale Reaktion möglich, die Aufschluss über die Persönlichkeit und die persönliche Geschichte eines Menschen geben kann. Das wiederholte Spielen bekannter Musik verbessert das Erinnerungsvermögen und stimuliert das Gedächtnis.

Jetzt kann es losgehen!

Vogelhochzeitweb
Die Noten in der Broschüre ermöglichen eine Begleitung mit dem Klavier, der Gitarre oder der Flöte. Sie haben gerade keine Musikanten in der Nähe? Hier ist das erste Mitsing-Video, weitere folgen!

 

Summ

 

Fuchs, du hast die Gans gestohlen

Fuchs, du hast die Gans gestohlen

 

Ein Vogel wollte Hochzeit machen

Ein Vogel wollte Hochzeit machen

 

Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann

Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann

 

Backe, backe Kuchen

Backe, backe Kuchen

 

Suse, liebe Suse

Suse, liebe Suse

 

Bezugsquellen:

Damit auch wirklich alle mitsingen können, geben wir die Broschüre gerne kostenlos ab (Verteilung solange Vorrat reicht - ein Exemplar pro Anfrage, größere Mengen gegen Beteiligung am Druckpreis möglich)

In den Einrichtungen der AWO Württemberg und in den hier aufgelisteten AWO Gliederungen ist sie erhältlich:

AWO Seniorenzentren in Stuttgart: Möhringen, Fasanenhof, Feuerbach, in Leinfelden-Musberg, Kornwestheim, Ulm, Amstetten, Lonsee, Winterbach, Remshalden, Leingarten, Kirchheim/Neckar

AWO Kindertagesstätten in Aalen

AWO Kreisverband Ulm

AWO Öhringen

Zu folgenden Aktionen und Festen hatten wir im Jubiläumsjahr 2010 Stände und Aktionen. Dies wir in 2020 fortgeführt!

  • Stand der AWO Schorndorf und der AWO Sozialstation Rems-Murr auf den Winnender Heimattagen am 04. und 05. Mai 2019
  • Infostand an der Podiumsdiskussion "Gegen Ausgrenzung und rechts" bei der AWO Württemberg, Kyffhäuserstr. 77, 70469 Stuttgart am 06. Mai ab 18:00 Uhr
  • Tag der offenen Gartentür im AWO-Pflegeheim Winterbach am 04. Juli mit vielen weiteren Attraktionen
  • Stand auf der Bundesgartenschau 2019: Am Neckarsulmtag präsentieren sich die AWO Neckarsulm, AWO Heilbronn und das AWO Pflegeheim am Leinbach, Leingarten am 18. Juni 2019
  • Eröffnung des neuen Seniorenzentrums Kesseläcker in Öhringen: Am 21. Juli bieten wir allen Interessent*innen ein attraktives Programm - u.a. auch mit Verteilung unserer Kinderlieder und Kinder-Sing-Aktionen
  • AWO Seniorenzentrum Salzäcker in Stuttgart-Möhringen an einer gemeinsamen Jubiläumsfeier zusammen mit dem AWO-Ortsverein Filder und drei Begegnungsstätten der AWO Stuttgart. u.a. dem AWO Begegnungs- und Servicezentrum Salzäcker
  • Stand des AWO Pflegeheimes an den Weinbergen an der Messe "Blüte, Beet und Garten" am 24. und 25. Mail im Rahmen der Remshaldener Highlightwoche auf der Remstalgartenschau
  • Tag der offenen Tür im AWO-Pflegeheim am Leinbach, Leingarten am 02. Juni 2019
  • Als Versand an alle 1.500 Kitas in Württemberg, die vom Stadtmagazin Moritz die Sonderausgabe "Kinder Kinder" bekommen (als Beilage) https://www.moritz.de/special/kinder/mit-awo-biene-berta-die-freuden-des-gesangs-entdecken/
  • Publikation in Stadtmagazin Moritz zum "Tag der Kinderbetreuenden"
  • Der soziale Förderverein Amstetten nimmt AWO-Biene Berta in ein Nähprojekt mit auf: Mit ihrem Bild werden jetzt an den Nähnachmittagen im www.pflegeheim-amstetten.de Kopfkissen genäht - eine große Freude für alle Beteiligten. Die Kissen werden am nächsten Fest in der Einrichtung präsentiert - zusammen mit der Kinderliederbroschüre!

 

Verlosung zum Tag der Kinderbetreuung im Mai (Einsendeschluss: 02. Juni 2019) - erneute Aktion in 2020 geplant!

  • Als besondere Aktion zu diesem Tag verlosen wir in Kooperation mit dem Stadtmagazin Moritz Musikinstrumente zur Begleitung von Gesangsfreudigen

Verlosung Gitarre

Verlosung Flöten

VerlosungMusikinstrumentea

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Broschüre nur in Ausnahmefällen postalisch versenden können (z. B. als Service an AWO-Mitglieder). Der Kreis örtlichen Verteilerquellen wird sich nach und nach erweitern, je mehr die Broschüre entdeckt, eingesetzt und verwendet wird. Diese werden hier immer ergänzt.

Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie einfach eine E-Mail an:  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
#wirsingenundsummen #awo100 #wirmachenweiter #buga2019 #remstalgartenschau

Eine Handreichung der Wohlfahrtsverbände zum Umgang mit Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

ist für die AWO Württemberg ein unverzichtbarer Grundsatz, denn Kinder und Jugendliche sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Wenn wir Kindertageseinrichtungen planen, stehen für uns immer zwei Aspekte deutlich im Vordergrund:

  • Kinder sollten ganzstags betreut werden können.

  • Wir orientieren uns interkulturell. Unsere Einrichtungen stehen Menschen aller Herkunftsländer offen.

Politische Arbeit für mehr soziale Gerechtigkeit

Das Referat Kinder- und Jugendhilfe berät unsere Kreisverbände und Träger zu aktuellen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe und wirkt bei der Planung, Entwicklung und Umsetzung modellhafter Projekte und Einrichtungen mit. Die Vertretung des Verbandes in Gremien auf Landes- und Bundesebene sowie in den entsprechenden Fachausschüssen der Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg zählt ebenso zu unseren Aufgaben. Hier setzen wir uns für eine sozial gerechte Kinder- und Jugendpolitik ein.

csm dpa 50796371 Kinder Reihe 2434x1310 8cc6219e0c
Bildquelle Christian Charisius/dpa

Gemeinsam gegen Kinderarmut - AWO Cha(lle)nge für Powerkids - ein ESF Projekt

Unter Federführung der AWO Württemberg fanden sich für „Starke Kinder – Chancenreich“ die AWO Schwäbisch Hall, die AWO Heidenheim und die AWO Esslingen zu einem Projektverbund zusammen.
Die Armutsgefährdung von Kindern und Jugendlichen in Baden Württemberg ist gestiegen, daher muss sich aus Sicht der AWO der Fokus auf den strukturellen Wandel der Verhältnisse richten. Die Armutsforschung zeigt, dass das Aufwachsen in Armut für Kinder und Jugendliche ein zentrales Armutsrisiko darstellt. Im Kindes- und Jugendalter sind daher Maßnahmen zur Prävention und Resilienzförderung anzubieten. (Mehr Informationen zur Langzeitstudie über Kinderarmut der AWO und der ISS-Studie finden Sie hier )

Die AWO Württemberg unterstützt zur Entwicklung neuer und nachhaltiger Handlungsmöglichkeiten die Landesstrategie „Starke Kinder – Chancenreich“.
AWO Cha(lle)nge für Powerkids ist ein Projekt für Schülerinnen und Schüler zum Zeitpunkt des Übergangs auf weiterführende Schulen und in deren Anfangsphase (5.-7. Klasse). Es wird das Ziel verfolgt, durch persönlichkeitsstärkende Maßnahmen positive Perspektiven für die Entwicklung der jungen Menschen aufzutun und dabei familiäre „vererbte“ Armutsrisikostrukturen zu durchbrechen. Die individuell passgenauen Fördermaßnahmen, die zu einer positiven Entwicklung beitragen, werden in einem so genannten „Kompetenzpass“ hinterlegt.

Mit AWO Cha(lle)nge für Powerkids wollen wir unter höchstmöglicher Beteiligung der benachteiligten Kinder eine Stärkung der Selbstkompetenz erreichen. Die Kinder sollen gute Erfahrungen machen können, ihre Resilienz fördern, verlässliche Begleitung erfahren, die ihnen wiederum Perspektiven eröffnet.
Dazu ist nicht nur der Blick auf unsere TeilnehmerInnen zu richten, sondern auch im Rahmen der Projektphase der Grundstein für sozialräumlich orientierte Präventionsketten zu legen, indem für eine echte Teilhabe das Augenmerk auf die Sensibilisierung der aufnehmenden Unterstützungssysteme gerichtet wird.
Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Soziales und Integration in Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Foerderperiode_2014-2020/Service/Publizitaet__Logos/Logos/Logoreihen/Ministerium_fuer_Soziales_und_Integration/Neue_Logoreihe_SM-ESF_Tra__ger.jpg

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Kinderarmut:
Kurzfassung der fünften Phase der AWO-ISS-Langzeitstudie als PDF Download
Forderungen der Arbeiterwohlfahrt anlässlich der fünften Phase der AWO-ISS-Langzeitstudie
AWO Bundesverband: Armuts- und Reichtumsbericht - AWO fordert Konsequenzen

 

Liste der Träger von Kindertageseinrichtungen innerhalb der AWO Württemberg

AWO Württemberg - Kinderhaus Im Tännich

Hopfenstrasse 51
73430 Aalen
Tel.: 07361 - 95 93-0
Fax: 07361 - 95 93-33
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Heilbronn

Olgastraße 2
74072 Heilbronn
Tel.: 07131 - 899 30 - 00
Fax: 07131 - 899 30 - 01
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-heilbronn.org

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ludwigsburg

Talstrasse 22 – 24
71634 Ludwigsburg 
Tel.: 07141 – 2849 45
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-ludwigsburg.de

 

Kinder- und Jugendhilfe Rems - Murr gGmbH

Gerhart-Hauptmann Str.17
70734 Fellbach
Tel.: 0711  5109653 - 0
Fax: 0711 510965313
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. www.awo-kiju-rems-murr.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ulm

Schillerstr. 28/III
89077 Ulm
Tel.: 0731 - 967982-0
Fax: 0731 - 967982-51
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-ulm.de

 

Liste der Träger von Schulsozialarbeit innerhalb der AWO Württemberg

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Böblingen-Tübingen

Eugen-Bolz-Str. 1
71034 Böblingen
Tel.: 07031 - 7 25 93-1
Fax: 07031 - 7 25 93-8
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-bb-tue.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Heilbronn

Olgastraße 2
74072 Heilbronn
Tel.: 07131 - 899 30 - 00
Fax: 07131 - 899 30 - 01
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-heilbronn.org

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Schwäbisch Hall - Hohenlohe

Mohrenstr. 9 
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 - 97004-0
Fax: 0791 - 9799450
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-sha.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Stuttgart

Olgastr. 63
70182 Stuttgart
Tel.: 0711 - 210610
Fax: 0711 - 2106166
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-stuttgart.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ulm

Schillerstr. 28/III
89077 Ulm
Tel.: 0731 - 967982-0
Fax: 0731 - 967982-51
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-ulm.de
 

 

csm dpa 50796371 Kinder Reihe 2434x1310 8cc6219e0c
Bildquelle Christian Charisius/dpa

Gemeinsam gegen Kinderarmut - AWO Cha(lle)nge für Powerkids - ein ESF Projekt

Unter Federführung der AWO Württemberg fanden sich für „Starke Kinder – Chancenreich“ die AWO Schwäbisch Hall, die AWO Heidenheim und die AWO Esslingen zu einem Projektverbund zusammen.
Die Armutsgefährdung von Kindern und Jugendlichen in Baden Württemberg ist gestiegen, daher muss sich aus Sicht der AWO der Fokus auf den strukturellen Wandel der Verhältnisse richten. Die Armutsforschung zeigt, dass das Aufwachsen in Armut für Kinder und Jugendliche ein zentrales Armutsrisiko darstellt. Im Kindes- und Jugendalter sind daher Maßnahmen zur Prävention und Resilienzförderung anzubieten. (Mehr Informationen zur Langzeitstudie über Kinderarmut der AWO und der ISS-Studie finden Sie hier )

Die AWO Württemberg unterstützt zur Entwicklung neuer und nachhaltiger Handlungsmöglichkeiten die Landesstrategie „Starke Kinder – Chancenreich“.
AWO Cha(lle)nge für Powerkids ist ein Projekt für Schülerinnen und Schüler zum Zeitpunkt des Übergangs auf weiterführende Schulen und in deren Anfangsphase (5.-7. Klasse). Es wird das Ziel verfolgt, durch persönlichkeitsstärkende Maßnahmen positive Perspektiven für die Entwicklung der jungen Menschen aufzutun und dabei familiäre „vererbte“ Armutsrisikostrukturen zu durchbrechen. Die individuell passgenauen Fördermaßnahmen, die zu einer positiven Entwicklung beitragen, werden in einem so genannten „Kompetenzpass“ hinterlegt.

Mit AWO Cha(lle)nge für Powerkids wollen wir unter höchstmöglicher Beteiligung der benachteiligten Kinder eine Stärkung der Selbstkompetenz erreichen. Die Kinder sollen gute Erfahrungen machen können, ihre Resilienz fördern, verlässliche Begleitung erfahren, die ihnen wiederum Perspektiven eröffnet.
Dazu ist nicht nur der Blick auf unsere TeilnehmerInnen zu richten, sondern auch im Rahmen der Projektphase der Grundstein für sozialräumlich orientierte Präventionsketten zu legen, indem für eine echte Teilhabe das Augenmerk auf die Sensibilisierung der aufnehmenden Unterstützungssysteme gerichtet wird.
Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Soziales und Integration in Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Foerderperiode_2014-2020/Service/Publizitaet__Logos/Logos/Logoreihen/Ministerium_fuer_Soziales_und_Integration/Neue_Logoreihe_SM-ESF_Tra__ger.jpg

 

 

 

 

Die Rahmenbedingungen der Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen haben sich in den letzten Jahren durch Reformen und Neustrukturierungen stark verändert. Auch im sozialen Bereich steigen die Qualitätserwartungen und -anforderungen seitens der Kunden, der Kostenträger und des Staates. Vorschriften und Kontrollen nehmen zu.

Deshalb ich nicht nur in der Produktion oder bei Dienstleistungen, sondern auch in der Pflege das QM wichtig. Ein effektives und effizientes Qualitätsmanagement ISO 9001 in der Pflege ist für jede stationäre und ambulante Pflege-Einrichtung, z.B. QM Altenpflege, unumgänglich. Es gibt dabei viele Gründe ein Qualitätsmanagementsystem Pflege zu etablieren, wie z.B. die Verbesserung von Prozessen / Arbeitsabläufen, die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen.

Qualitätsmanagement aus Überzeugung

Wir begrüßen es, dass in allen Bereichen genauestens auf Qualität geachtet wird. Denn die AWO arbeitet für und mit Menschen. Aufgabengebiete, bei denen es grundsätzlich kein Zuviel an Qualität geben kann. Wir wollen eine gleichbleibende Qualität für unsere Arbeit garantieren und haben deshalb ein professionelles Qualitätsmanagement-System eingeführt und uns von dem Zertifizierungsinstitut ZertSozial prüfen lassen.

Diese Prüfung haben wir erfolgreich bestanden. 

Die Tätigkeit der AWO Württemberg als Spitzenverband umfasst die Vertretung in den jeweiligen Ausschüssen der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg. Sie ist der Zusammenschluss der Verbände der freien Wohlfahrtspflege und Ansprechpartner für die verschiedenen Fachressorts auf Landesebene.

Für Sie in Gremien aktiv

  • Aktuell wird die AWO durch die beiden Geschäftsfüher Christian Ruppert und Marcel Faißt vertreten im Liga Vorstand, in der Liga Mitgliederversammlung sowie im Ausschuss Finanzen. Auch sitzt jeweils eine Vertretung der AWO Württemberg e.V. in den Ausschüssen Kinder- und Jugendhilfe, Alter- und Gesundheit, Migrationsberatung, Arbeit- und Existenssicherung, Schwangerenberatung, Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt und Freiwilligendienste der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg.
  • Darüber hinaus engagieren wir uns auch in den Fachgremien auf Bundesebene der Arbeiterwohlfahrt.

Alle Menschen sollen mit Würde alt werden können. Sie sollen möglichst selbstständig leben und aktiv am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Dies zu erreichen und alte Menschen dabei zu unterstützen, ist Ziel unserer Arbeit. Im Fall von Erkrankungen und altersbedingten Einschränkungen gilt für die AWO: Rehabilitation vor Pflege.

Begleitung und Unterstützung auch intern

Das Referat Altenhilfe berät unsere Kreisverbände, ambulanten Dienste, stationären Altenhilfeeinrichtungen sowie unsere Berufsfachschule für Altenpflege in fachlichen und konzeptionellen Fragen:

  • Wir planen und realisieren innovative Projekte.
  • Wir entwickeln Betreuungs- und Versorgungskonzepte für alte Menschen.
  • Wir helfen bei Vertragsverhandlungen mit Institutionen wie Kranken- und Pflegekassen. 

Wir begleiten und unterstützen Sie überall dort, wo Sie unsere Erfahrung und unser Know-how brauchen.

Natürlich sind wir auch auf politischer Ebene aktiv. Wir vertreten den Verband in Gremien auf Landes- und Bundesebene ebenso wie in den entsprechenden Fachausschüssen der Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg. Regelmäßig erarbeiten wir fachpolitische Stellungnahmen.

Träger von Pflegeheimen

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Heidenheim

Talstr.90
89518 Heidenheim
Tel.: 07321 - 93 61-0
Fax: 07321 - 9361-40
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-heidenheim.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ludwigsburg

Talstrasse 22 – 24
71634 Ludwigsburg 
Tel.: 07141 – 07141 2849 45
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-ludwigsburg.de

 

Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Württemberg e.V.

Kyffhäuserstraße 77
70469 Stuttgart-Feuerbach
Tel.: 0711 22903 - 0

Unsere Einrichtungen finden Sie hier


Die AWO in Ulm hat ein Modellprojekt gestartet: Interkulturell geöffneter Pflegedienst -
hier der Abschlussbericht als PDf Datei

Träger von ambulanten Diensten

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Böblingen-Tübingen

Eugen-Bolz-Str. 1
71034 Böblingen
Tel.: 07031 - 7 25 93-1
Fax: 07031 - 7 25 93-8
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-bb-tue.de

 

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Balingen

Merianstr. 9
72336 Balingen
Tel.: 07433/10729
Fax: 074331/278329
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Fellbach

Gerhart-Hauptmann-Str. 17
70734 Fellbach
Tel.: 0711 5109653 0
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-fellbach.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Göppingen

Rosenstr. 20
73033 Göppingen
Tel.: 07161 - 9 61 23 11
Fax: 07161 - 686000
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.AWO-GP.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Heidenheim

Talstr.90
89518 Heidenheim
Tel.: 07321 - 93 61-0
Fax: 07321 - 9361-40
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-heidenheim.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Heilbronn

Olgastraße 2
74072 Heilbronn
Tel.: 07131 - 899 30 - 00
Fax: 07131 - 899 30 - 01
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-heilbronn.org

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ludwigsburg

Talstrasse 22 – 24
71634 Ludwigsburg
Tel.: 07141 – 07141 2849 45
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-ludwigsburg.de

 

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Öhringen

Untere Torstraße 13
74613 Öhringen
Tel.: 07941 - 985298 / 985297
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awosozialstation.de

 

AWO Sozialstation Rems-Murr gGmbH

Aspacher Straße 32
71522 Backnang
Tel.: 071 91 / 724 61
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awosozialstation.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Schwäbisch Hall - Hohenlohe

Mohrenstr. 9 74523
Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 - 97004-0
Fax: 0791 - 9799450
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-sha.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Stuttgart

Olgastr. 63
70182 Stuttgart
Tel.: 0711 - 210610
Fax: 0711 - 2106166
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.www.awo-stuttgart.de

 

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Zollernalb

Klarastr. 30
72458 Albstadt
Tel.: 07431 - 591 206 0
Fax: 07431 - 591 306
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Die Sozialarbeit für Migranten und Migrantinnen ist seit vielen Jahren einer der Schwerpunkte im AWO-Aufgabenspektrum.

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation